Buchtipps


Hundebücher

Titel/Autor(in)

Bearded Collie von Eva-Maria Krämer Es gibt einige Ratgeber über Beardies, aber dies ist für mich der beste: umfassend, sachlich,ausführlich, kompetent
Calming Signals von Turid RugaasTurid Rugaas, eine der weltweit angsehensten Hudetrainerinnen,beschreibt, warum, wann und wie Beschwichtigungssignale von Hunden eingesetzt werden. Ebenso beschreibt sie, wie wir Menschen die Signale erkennen, deuten und sogar selbst einsetzen können. Ich habe dies Buch verschlungen!
Natural Dogmanship von Jan Nijboer Der Autor macht sich die Instinkte des Hundes, insbesondere den Jagdinstinkt, für eine hundgerechte Erziehung zunutze.Ein tolles Buch, das mir neue Sichtweisen aufgzeigt hat und aus dem ich viele Anregungen herausgezogen habe, auch wenn ich nicht immer ganz konsequent bin
Mit Hunden sprechen von Jan Fennell über die Kommunikation und die besondere Beziehung zwischen Mensch und Hund..., unterhaltsam und gut für etliche Anregungen
"Baffo"
(leider keine Abbildung vorhanden)
Baffo, Geschichte eines Bearded Collies von Andreas HopfAndreas Hopf schildert die jahre, die er mit Baffo verbringen durfte, ein Buch voller Hunde- und Menschenglück, aber die Tränen sind bei mir auch gerollt. Ein wunderschöner Roman, der leider nicht mehr aufgelegt wird und nur noch als Gebrauchtschätzchen zu bekommen ist, z.B. über Amazon.
Ein Hund namens Gracie von D.Dyie & M.Beckloff Dies Buch habe ich geschenkt bekommen von meiner Freundin Sylvia, dem Frauchen zwei meiner Beardie-Babys, die immer schon Doggen-Fan war und vor einigen Wochen den Doggenrüden "Blue" aus einer miserablen Haltung gerettet hat um ihm nun ein wunderschönes Zuhause und eine tolle Ausbildung zu geben.
Das Buch handelt von einem kleinen Doggenmädchen, mit ähnlich schlechten Voraussetzungen, die ihrem Herrchen dazu verhilft, einen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Eine wahre Geschichte. Ein toller Roman, den ich vom ersten bis zum letzten Wort geliebt habe.
Bachblüten für Hunde und Pferde von Margriet Dudok van Heel Ein guter, leicht verständlicher Einstieg in das Thema "Bachblüten"



<

Katzenbücher

Titel/Autor(in)

Maine Coon von Elke CarsonMeine Einstiegslektüre, bevor Simba bei uns einzog. Informatives und Hilfe im täglichen Umgang mit einer Maine Coon, Grundwissen in kurzer Form für Anfänger
Catwatching von Desmond MorrisÜber 80 Fragestellungen im Zusammenhang mit der Katze werden beantwortet, aus allen möglichen Bereichen. Sehr interessantes Buch mit tollen Fotos, ein Juwel
Wie Katzen mit uns reden von Sabine Jansen-NöllenburgEin tolles Buch über die Kommunikation mit der Katze und ihre vielen Ausdrucksmöglichkeiten. Aus diesem Buch habe ich viel gelernt und es lohnt sich, es mehrmals zu lesen.
Frauenkatzen-Katzenfrauen von Sabine Jansen-NöllenburgEin Buch über die Seelenverwandtschaft zwischen Frauen und Katzen. Ach, wie oft habe ich mich wiedergefunden!Ein Buch, das man nicht weglegen kann.
"Katzenleben"
(leider ohne Abbildung)
Katzenleben - Ein Tagebuch von Michael Allaby und Jane BurtonDas erste Jahr im Leben eines Kätzchens wird beschrieben, sachlich, informativ aber auch einfühlsam. Ich habe viel erfahren über die Lebensweise der Katzen- ein wirklich Genuß, nicht zuletzt wegen der wirklich supertollen Fotos
Miau sagt mehr als tausend Worte von Paus GallicoGeschrieben aus der Sicht einer wirlich charmanten und cleveren Katzendame erfahren wir, wie wir Menschen um den Finger gewickelt werden. Eine süße Geschichte mit schönen Fotos,ein Muß für jeden Katzenfreund und sehr amüsant auch für die, die Katzen nicht so gut kennen